Wenn du diese Verhaltensweisen zeigst, solltest du besser auf Kaffee verzichten

Werbung

Ein Verzicht auf Kaffee ist für viele Menschen unvorstellbar. Die Deutschen trinken rund 2 Tassen am Tag, was es zu dem beliebtesten Getränk hierzulande macht. In Maßen ist Kaffee für dich auch gesund. Dennoch kann Kaffee schnell dazu führen, dass du zu viel davon trinkst. Wenn du folgende Symptome aufweist, solltest du deinen Kaffeekonsum anpassen.

Wenn dein Herz schneller schlägt als normalerweise

Wenn du zu der Gruppe von Menschen gehörst, dessen Herz geschädigt ist, ist es empfehlenswert, weniger Kaffee zu trinken. Sollte dein Herz zu schnell schlagen und der Herzschlag höher frequentiert sein als sonst, ist die Reduzierung des Kaffeekonsums ratsam. Auch wenn du Probleme mit dem Blutdruck hast, solltest du in Zukunft weniger Kaffee zu dir nehmen und deinen Konsum anpassen.

Wenn du Verdauungsprobleme aufweist

Solltest du in letzter Zeit deinen Kaffeekonsum gesteigert haben, aber mit Verdauungsproblemen zu kämpfen haben, trinkst du vermutlich zu viel Kaffee. Das liegt daran, dass der Prozess im Darm beschleunigt wird. Es ist deshalb durchaus möglich, dass du zu viel Kaffee trinkst, wenn du unter Durchfall oder Schmerzen klagst.

Wenn du in letzter Zeit müde bist

Während das Koffein, welches im Kaffee enthalten ist, sorgt für eine gesteigerte Leistungsbereitschaft. Nachdem die Müdigkeit sinkt und die Fähigkeit, Leistung zu erbringen, um mehr als 10 % steigt, lassen die Wirkungen auch schnell wieder nach. Das Adenosin, welches der gegenteilige Rezeptor des Koffeins ist, tritt ein und sorgt für Müdigkeit. Solltest du in letzter Zeit zu einigen Phasen des Tages zu müde sein, ist ein zu hoher Kaffeekonsum der mögliche Grund.

Werbung

Wenn dein Stoffwechsel zu schnell angestoßen wird

Durch das Koffein findet der Stoffwechsel rund 10 % schneller statt. Dabei ist zu beachten, dass der Prozess grundsätzlich Fett verbrennt. Dennoch ist ein gesunder Konsum an Wasser auch essenziell. Solltest du zu viel Kaffee trinken, ist eine gründliche Zunahme von Wasser von enormer Bedeutung.

Wenn du nachts schlecht schlafen kannst

Ein weiterer möglicher Grund, den Kaffeekonsum zu senken, ist der ungesunde Schlaf nachts. Solltest du nicht richtig einschlafen können, hast du möglicherweise zu viel Kaffee zu dir genommen. Dies kann schnell zu Schlafstörungen führen.

Wenn du dich mit Ängsten herumplagst

Durch das Koffein im Kaffee wird auch Adrenalin entwickelt. Wenn du deshalb abhängig bist und zu viel Kaffee trinkst, kann das Adrenalin im Zusammenhang mit anderen Ängsten wahre Angststörungen hervorrufen.

Werbung