Schülerantworten in Klassenarbeiten, bei denen sich die Lehrer die Augen reiben musste

Es gibt Kinder, die möchten schlauer sein, als ihre Lehrer, und die versuchen, mit fragwürdigen Methoden in der Klassenarbeit noch Punkte zu schinden, in dem sie Antworten geben, die geradewegs aus dem Dickdarm gepult wurden. Ein prominentes Beispiel ist die Studentin, die in der Philosophieklausur die Frage beantworten sollte: Was ist Mut? – und auf ihrem Blatt nur drei Worte schrieb: Das ist Mut. Die Geschichte mag erfunden sein. Sie illustriert und aber sehr schön, wie diese Kategorie an Schülern und Studenten versucht, durch Schläue zu Ergebnissen zu kommen.

Welches Tier kann sich nicht selber fortbewegen?

pinterest

Welches Tier kann das denn nicht? Anemonen? Napfschnecken? Polypen? Wenn man das aber nicht weiß, und einem kein passendes Beispiel einfällt, dann greift man zur Notlösung, bei der niemand behaupten kann, sie sei falsch!

Wer die Aufgabenstellung wörtlich nimmt…

pinterest

Auch dieser Trick ist sicher im Kopf eines Schülers oder einer Schülerin entstanden, der sich für schlau hält. Genau das tun, was in der Aufgabe steht. Dass er oder sie dafür keine Punkte bekam, war aber von vornherein schon klar.